Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics =)

Abgespastet geil xD

  Startseite
  Archiv
  Kapitel 8
  Kapitel7:
  Kapitel 6:
  kapitel 5:
  kapitel 4
  Kapitel 3
  Kapitel 2:
  Kapitel 1 (der Anfang Leuteee xD )
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Nadls ff =)
   Lisaas suppii hp mit ff =) (draufff klickeenn!!!)
   Janaas ff =)
   Lisas un Nadl ff =)
   Lisas un Caros ff =)
   Caross ff =)



schnell wieder hooooochh xD

http://myblog.de/vhpk-th

Gratis bloggen bei
myblog.de





*Evas Pepsi*

Nach einer Stunde wachte ich endlich wieder auf und hörte mein Telefon klingeln. Ich rannte nach oben und nahm den Hörer ab, doch es wurde gerade aufgelegt. Ich schnaubte ärgerlich und schon hörte ich unten mein Handy klingeln. „Waaahh!“, schrie ich lachend und rannte wieder nach unten. „Mensch, wenn ich morgen Muskelkater habe, bist du Schuld.“, meldete ich mich und hörte ein Lachen am anderen Ende. „Man jetzt wollt ich mich von Jana erholen und dann laberst du auch noch so.“, sagte Andy am anderen Ende und wir lachten. Als wir uns endlich beruhigt hatten, erzählte er mir von dem Treffen und wir legten auf, da wir sonst den Bus verpassen würden. Ich rannte nach oben und rief meine Mutter auf der Arbeit an. Sie war einverstanden und schon rannte ich zum Bus.
Andy wartete schon am Treffpunkt5 und wie immer hatte Janas Bus 10 Minuten Verspätung und als sie endlich kam, konnte man ihr sofort ansehen, dass etwas nicht stimmte. „Hey alles klar?“ Sie schüttelte abwesend den Kopf, zeigte neben mich und stotterte: „Hui Buh und Buje Hannes Peder Geisti sind da.“ Sofort brach sie in Gelächter au und ich bekam auch sofort einen Lachkrampf. Andy blickte sich etwas verdattert um und ich erklärte ihm, was es mit den Geistern auf sich hatte. „Also Jana hat einen kleinen blauen Geist, der heißt Hui Buh und kann essen und trinken. Sein Bruder heißt Buje Hannes Peder une weil er nicht essen kann sabbert er. Und er ist grün und riecht nach stinkendem Fisch, aber er kann nicht duschen, weil er sich sonst auflöst.“ „Ja und dann ist die Dusche grün.“, fügte Jana noch hinzu als sie sich beruhigt hatte. Andy blickte Hilfe suchend um sich und wir machten uns auf den Weg durch die Fußgängerzone. Wir zeigten Andy die Eiscafes und die ganzen Läden.
Nach 2 Stunden in der Stadt rumgammeln, gingen wir in den Kurpark und legten und auf die Wiese. Jana kramte ihren MP3 Player raus und schaltete gedanklich ab. Man hörte ihre Musik und Andy blickte mich fragend an. „Was hört sie?“, fragte er dann und deutete mit dem Kopf auf Jana. Ich drückte mein Ohr an ihrs und antwortete: „Tokio Hotel!“ Andy machte ein komisches Gesicht, was ich aber nicht deuten konnte. Ich lehnte mich zurück und legte meinen Kopf auf Andys Schulter. Jana hatte schon die Augen geschlossen und wiegte den Kopf zur Musik hin und her. „Komm wir verstecken uns mal.“, sagte ich und Andy sprang auf. Er zog mich hoch und wir setzten uns ein paar Meter weiter wieder auf die Wiese. Wir vertieften uns in ein Gespräch als plötzlich Andys Handy klingelte. Er nahm ab und ein glückliches Lächeln huschte über sein Gesicht. „Hey…ja klar…alles ok bei euch auch?...Bin grad mit zwei Mädels im Park…Jo…Die spinnen…jaaaa die labern von Geistern…Ja Moment…hmmm jo…“, redete er vor sich hin und irgendwann griff ich einfach nach seinem Handy: „Huhu…Wer ist denn da?...Ah cool…Du hast einen coolen besten Kumpel.“ Jana kam angelaufen und griff auch nach dem Handy. „Haaalllooo wer bist du denn?...Ah cool du bist also Andys bester Kumpel…cool…und wie heißt du?“, fragte sie und riss die Augen auf. „Was?“, fragte ich und Andy legt5e den Arm um mich. „Keine Sorge sie ist es vielleicht nur nicht gewohnt mit Tom zu reden.“



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung