Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics =)

Abgespastet geil xD

  Startseite
  Archiv
  Kapitel 8
  Kapitel7:
  Kapitel 6:
  kapitel 5:
  kapitel 4
  Kapitel 3
  Kapitel 2:
  Kapitel 1 (der Anfang Leuteee xD )
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Nadls ff =)
   Lisaas suppii hp mit ff =) (draufff klickeenn!!!)
   Janaas ff =)
   Lisas un Nadl ff =)
   Lisas un Caros ff =)
   Caross ff =)



schnell wieder hooooochh xD

http://myblog.de/vhpk-th

Gratis bloggen bei
myblog.de





*Janas Pepsi*

„Wo sind denn Bill, Tom und Andy?“, fragte Gustav, der sich gerade was zu trinken geholt hatte. „Im Bad!“, antwortete Georg kurz und knapp, aber das genügte Gustav. Anscheinend gingen sie öfters zusammen ins Bad, dachte ich mir nur, als sie auch schon wieder rauskamen. Eva, die sich total erschreckte, als Andy die Tür öffnete, stolperte auch sofort und fiel auf Georg, der gerade seine Sachen auf dem Boden auspackte. „Dich sieht man auch immer nur fallen.“, lachte Bill und dann verschwanden auch Georg und Gustav im Bad, jedoch ging Georg nach unten.
Ich legte mich zu Tom auf die Matratze und dieser legte seinen Arm um mich. Eva grinste mich nochmal an und stieg dann die Treppen zum Hochbett hoch. Auch Andy grinste Tom nochmal an und ich Andy, der mich nur dumm anguckte doch dann genau wie ich zu lachen anfing und zu Eva aufs Hochbett ging. Bill legte sich aufs Sofa und sah irgendwie traurig aus.
Ich konnte es immer noch nicht glauben, dass ich bei Tom in den Armen lag.
Als Georg und Gustav wenig später auch wieder reinkamen blickten sie etwas verdutzt aufs Hochbett. Da die Matratze ja darunter lag konnten Tom und ich nicht sehen was da oben abging und warfen uns fragende Blicke zu.
Schon hörte man Eva total anfangen zu lachen. Wir verstanden zwar immer noch nicht, was da oben abging, aber für die anderen hatte es sich auch schon längst erledigt, also fragte ich nicht länger nach. Ich blickte noch einmal zum Sofa, wo mittlerweile auch Gustav lag. Bill hatte noch nicht mal gemotzt, dass er Platz brauchte, sondern war einfach zur Seite gerückt und hatte sich die Decke über den Kopf gezogen. Ich machte mir etwas Gedanken, bis Tom sich räusperte und ich mich wieder zu ihm umdrehte. „Hallooo“, sagte ich in meiner Babystimme, als ich ihm wieder ins Gesicht blickte. Ich grinste und auch er musste grinsen.
Als Georg sich auch endlich zu den anderen zwei legte, war ich schon fast eingeschlafen. Von oben kam noch ein leises Schnarchen und Gustav wünschte uns nochmal eine gute Nacht.
Als der Wecker klingelte, öffnete ich langsam die Augen und blickte genau in Toms. „auch schon wach?!“, fragte er und grinste. „Jaa aber ich will nicht.“, sagte ich und kuschelte mich wieder an ihn. „Ich auch nicht.“, sagte er noch und legte wieder seinen Arm um mich. Auch von oben hörte man ein leises Stöhnen und Tom und ich blickten uns verdutzt an, bevor wir auch schon loslachten.
Plötzlich sprang Bill auf und rannte ins Bad. „Was issn mit dem los?!“, fragte ich und Gustav sagte mit verschlafener Stimme: „Der brauch doch immer ein bisschen.“ Doch Tom nuschelte nur „Sorry!“ und ging zu Bill ins Bad. Eva und Andy bekamen davon anscheinend gar nichts mit, denn sie lachten immer noch rum. Als dann eine total verstrubbelte Eva die Treppe runterkam waren alle Blicke auf sie gerichtet. „Man Leute ich hab gepennt!“, meinte sie und dampfte dann ab in Richtung Bad. Ich wollte noch etwas sagen, doch schon war sie wieder da. „Samma was hat’n der Bill?!?!“, fragte sie noch und sah unsere entsetzten Blicke.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung