Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics Myspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter GraphicsMyspace Glitter Graphics, MySpace Graphics, Glitter Graphics =)

Abgespastet geil xD

  Startseite
  Archiv
  Kapitel 8
  Kapitel7:
  Kapitel 6:
  kapitel 5:
  kapitel 4
  Kapitel 3
  Kapitel 2:
  Kapitel 1 (der Anfang Leuteee xD )
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Nadls ff =)
   Lisaas suppii hp mit ff =) (draufff klickeenn!!!)
   Janaas ff =)
   Lisas un Nadl ff =)
   Lisas un Caros ff =)
   Caross ff =)



schnell wieder hooooochh xD

http://myblog.de/vhpk-th

Gratis bloggen bei
myblog.de





*Evas Pepsi*

Ich saß immer noch ganz verdattert auf Gustavs Schoß und spürte, dass alle Blicke auf mich gerichtet waren. Ich entschuldigte mich tausendmal bei Bill, der immer noch schützend seine Hände im Schritt liegen hatte. Ich setzte mich von Gustav weg, weil er so lachte, dass ich mich kaum auf seinem Schoß halten konnte. Ich setzte mich einen Platz weiter zu Andy und er grinste mich frech an. „Was?“, sagte ich gespielt eingeschnappt. Bill stand auf und setzte sich nun auch noch auf meinen Schoß. Jana und Gustav lachten sofort wieder los. „Jaja Eva du kannst es echt nicht lassen.“, sagte Jana und Gustav fügte noch „Sandwich“ hinzu. Ich sprang auf, sodass Bill quer über den Tisch flog. Nun musste auch ich losprusten und mich schon wieder bei Bill entschuldigen. Jana rettete endlich die Situation indem sie sich mit Tom heiße Blicke zuwarf. Nun waren endlich alle Blicke auf die beiden gerichtet und ich zerrte Bill vom Tisch und sagte noch mal leise: „Sorry!“. Dann setzten wir uns zu Gustav und Andy zurück, die gerade Jana und Tom verarschten. Immer wenn Jana Tom anlächelte oder er ihr zuzwinkerte, machten sie es voller Freude nach. Bill und ich mussten uns total beherrschen, dass wir uns nicht vom Sofa lachten. Georg sah sehr unzufrieden aus und ich gab ihm ein Zeichen, dass er zu uns aufs andere Sofa kommen sollte.
Nach einer knappen Stunde lachen, flirten und blamieren begann einer nach dem anderen zu gähnen. Ich verzog mich mit Andy in mein Zimmer und schloss die Türe hinter mir. „Boa du bist so süß. Danke, danke!“, sagte ich grinsend und nahm ihn kurz in den Arm. Genau in dem Moment platzte Jana rein. „Boa Tom ist…oh sorry.“, sagte sie aufgebracht und riss die Türe wieder zu. Man hörte ein Quietschen und dann viele Schritte die Treppe runter rennen. Sofort löste ich mich von Andy und lächelte verlegen. Dann bauten wir die Betten auf. Es waren insgesamt 2 normal große Betten und mein ausgeklapptes Sofa. Ich entschied, dass Andy bei mir im Hochbett pennen konnte, Jana mit Tom auf der Matratze und die anderen drei auf dem Sofa in meinem Zimmer. Wir riefen die anderen und erzählten von der Liegeordnung (sry scheiß Wort ^^) „Oke?“, fragte Andy und Tom und Jana grinsten sich an. „Jab!“, sagten sie dann und verschwanden im Bad. Noch bevor sie zuschließen konnte stürmte ich ins Bad und lächelte sie an. „ Man sau süß ihr zwei!“, sagte ich dann und sie verkniff sich mühevoll ein Grinsen. „Was läuft da bei dir und Andy?“, fragte sie dann. Hätte ich mir eigentlich denken können, dass sie das fragen würde, doch eine Antwort hatte ich selber nicht. „Nur Freunde!“, fügte ich schulterzuckend hinzu. Ich merkte genau, dass sie es mir nicht glaubte, aber ich denke sie fragte nicht weiter, weil sie die Gegenfrage befürchtete. „Und was is bei dir so los?“, fragte ich schließlich doch. „Ich weiß nit! Alles kribbelt und zittert. Tom ist echt ein geiler Typ, aber ich weiß nicht, ob da was läuft oder laufen könnte.“ Ich war glücklich, denn anch dem Gespräch mit Jana wusste ich, dass sie nicht auf ihn abfährt, weil er ein Star ist.
Wir gesellten uns lachen zu den Jungs und Bill, Tom und Andy verschwanden im Bad.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung